Copywriting Lexikon: Die wichtigsten Begriffe für online Text einfach erklärt.

Copywriting Lexikon

Copywriting Lexikon: Die wichtigsten Begriffe für online Texte einfach erklärt.

Above the fold

„Above the fold“ benennt jenen Bereich einer Webseite, der auf den ersten Blick sichtbar ist. Der Begriff nimmt seinen Ursprung im Zeitungswesen: „Above“ im Deutschen „über“ und „fold“ zu Deutsch „Falz“ bezieht sich wortwörtlich auf den Bereich über dem Falz der zusammengefalteten Zeitung, der Inhalte offenbart, ohne die Zeitung in die Hand zu nehmen. Während für die Darstellung und SEO Kompatibilität des „Above the Fold“ Abschnitts Webdesign bzw. Webentwicklung verantwortlich sind, entscheidet hier Content (Bild, Video, Audio) inklusive Copytext über die Leistung der Webseite.

Bounce Rate

Die „Bounce Rate“, zu Deutsch Absprungrate, bezeichnet den prozentualen Anteil der Besucher deiner Webseite, die die Seite aufrufen und sie sofort wieder verlassen ohne eine einzige Handlung vorzunehmen. Abhängig von den Quellen werden Bounce Rates für einzelne Webseiten von 26% bis zu 70% genannt, für Landingpages liegen die Werte zwischen 70% und 90%. Demnach zählt die Bounce Rate zu einer Kennzahl der Webanalyse. Sie hilft zu verstehen, ob und wie eine bestimmte Seite funktioniert. Eine sehr hohe Bounce Rate kannst du als deutliches Signal werten, um die Ansprache und Darstellung deines Angebots im Above-the-fold-Bereich zu optimieren.

Brand Voice

Die Brand Voice oder Markenstimme ist die Persönlichkeit, die ein Business vermittelt, wenn es mit Worten kommuniziert. Es ist der Aspekt abseits von Design, der eine Marke ausmacht. Die Brand Voice setzt sich zusammen aus charakteristischen Eigenschaften, die als Persönlichkeit der Marke wahrgenommen werden (Voice) und dem Gefühl (Klang), das bei der Lektüre von Text beim Leser entsteht.

Briefing

Alle Informationen für den Entwurf und die Realisierung, damit ein (Text)projekt das gewünschte Ziel erfüllt. Ein Briefing enthält alle Schlüsselinformationen, die durch den Text übermittelt werden sollen.

CTA = Call to Action

Der Begriff „CTA“ steht für „Call to Action“ und bezeichnet die Handlungsaufforderung. Der Text fordert die Leserin zur Interaktion auf, um eine bestimmte Handlung vorzunehmen. Beispielsweise einen Termin buchen, ein Produkt kaufen oder den Newsletter zu abonnieren. Im Verkaufsprozess erscheint ein CTA immer mit einem Button. Content mit Servicefunktion bindet den CTA auch als Link ein (z.B. Blogbeitrag). Ein CTA hat immer das Ziel, dass der Leser das Handlungsangebot annimmt und klickt. Beispiele für typische „Call to Action“-Texte: „Mehr lesen“, „Download starten“, „Jetzt kaufen“.

Markenstimme

Siehe Brand Voice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert